Der letzte Schnitt

Hört sich irgendwie nach einem chirurgischen Eingriff an…

Foto: Mahd mit Schlagkraft – zwei Traktoren mähen unsere Kleegras- und Luzerneflächen

Tatsächlich geht es um die letzte Ernte von unseren Flächen in diesem Jahr. Aufgrund der feuchten Witterung im Sommer haben sich unsere Kleegras– und Luzernebestände so gut entwickelt, dass sie nun nochmal geerntet werden können. Da das Wetter unverändert unbeständig ist, wird die Heuproduktion und die damit verbundene Trocknung auf dem Feld zu riskant. Stattdessen geht das Futter in Form von Silageballen an einen befreundeten Pferdebauern. Bei der Silageproduktion kann das Erntegut schon feuchter gepresst werden. Die Konservierung erfolgt dann nicht durch Trocknung (Heu) sondern durch den Silierprozess mit Milchsäurebakterien. Die Sauerkrautherstellung ist vergleichbar mit der Silage-Konservierung. Es gibt dann also Sauerkraut für die Pferde…aber ohne Knackwurst.

Foto: Silageballen – ein paar mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.